Project Description

SWZ

Hans Poppelaars en Marcel de Vries

Kunde seit:

2005

Standort:

Son / NL

Branche:

Pflege

Projekt:

SWZ

SWZ unterstützt Menschen mit körperlichen oder mehrfachen Behinderungen und nicht angeborenen Gehirnverletzungen in allen Phasen und Bereichen ihres Lebens, um möglichst viel selbstständig mitmachen zu können.

MultiBel bei SWZ

In einer wenig umfangreichen Wohnanlage hat SWZ viele Patienten, die sich nicht selbstständig in Sicherheit bringen können und fällt somit unter die strengste Brandschutzordnung. Im Jahr 2005 suchte SWZ nach einer schnellen und zuverlässigen Möglichkeit, die Mitarbeiter im Brandfall zu alarmieren.

Vor der Einführung von MultiBel hatte die betriebliche Ersthilfe eine Art Schutzbox. Wir arbeiteten mit einem Torten-System und Langsam-Rufen. Im Falle eines Alarms ging man zuerst zur Rezeption und dort gab es weitere Anweisungen. Um schnell alarmieren zu können, wurde 2005 eine Verbindung zwischen Feueralarm und MultiBel hergestellt. Der Vorteil davon ist, dass MultiBel autark arbeitet, weil das Wählen über das hauseigene Telefonsystem die Gefahr birgt, dass dieTelefonanlage im Falle eines Feuers (Stromausfall) versagt.

MultiBel funktioniert einfach und alarmiert schnell und ist sehr zugänglich. Derzeit werden interne Schritte unternommen, um die (Evakuierungs-) Pläne und die betriebliche Ersthilfe an den verschiedenen Standorten einheitlich zu gestalten. Mehr und mehr werden die vielen neuen Möglichkeiten von MultiBel genutzt.

Die Wege zu MultiBel sind kurz. Das Helpdesk oder der Account Manager helfen sofort, wenn wir anrufen. Manchmal kommt es aber auch vor, dass ein MultiBel-Mitarbeiter zu uns in den Betrieb kommt und uns vor Ort mit Rat und Tat zur Seite steht. Die Mitarbeiter denken mit und das macht die Zusammenarbeit angenehm.

MultiBel wird hier eingesetzt für:

  • Alarmierung bei Brand.
  • Alarmierung und Kommunikation für die betrieblichen Ersthelfer.