Project Description

St. Anna Zorggroep

Henri de Wit

Kunde seit:

2002

Standort

Geldrop / NL

Branche:

Krankenhaus

Projekt:

St. Anna Ziekenhuis

Die St. Anna Zorggroep besteht aus dem St. Anna-Krankenhaus (Geldrop / Eindhoven), Ananz (bestehend aus vier Pflegeheimen in Geldrop und Heeze) und dem medizinischen Sport-Gesundheitszentrum TopSupport (Eindhoven). Das St. Anna Krankenhaus (Geldrop und Eindhoven) ist ein Regionalkrankenhaus mit fast allen Dienstleistungen, mehr als 100 Fachärzten und einer Kapazität von 320 Betten. St. Anna bietet persönliche, hochwertige Betreuung und Service, wobei der Patient immer einen persönlichen Kontakt mit dem Facharzt hat.

MultiBel im St. Anna Krankenhaus:

Vor der Einführung von MultiBel im Jahr 2002 verwendete das St. Anna –Krankenhaus Telefonketten. Aufgrund der Arbeitsintensität und der Fehlerempfindlichkeit wurde eine automatisierte Lösung gesucht. Zu dieser Zeit war MultiBel bereits ziemlich revolutionär in seiner grundlegenden Einfachheit. Das alte MultiBel-System hatte damals jedoch noch viel weniger Funktionen als es das heutige moderne MultiBel bietet.

St. Anna hat kürzlich die gesamte Anlage von MultiBel überarbeitet und das MultiBel-System neu aufgestellt. Dies geschieht weitgehend auf der Grundlage der eigenen Organisationsstrukturen und aller Bereiche innerhalb des integralen Krisenplans. Die Bereiche umfassen das Aufrufen der Ersthelferteams für Katastrophen zu einem vollständigen ZiROP-Alarm (niederländischer Katastrophenplan für Krankenhäuser).

Bei der Neugestaltung hat MultiBel kontinuierlich mitgedacht. Im Zusammenspiel haben wir uns auf die Frage konzentriert, wie die Funktionalität am besten auf die Art und Weise abgestimmt werden kann, in der bei uns gearbeitet werden muss.

Der Ausgangspunkt war „Je einfacher für den Benutzer, desto besser !“. Alles passt jetzt perfekt zu der Art und Weise, wie wir arbeiten wollen, und das liegt zum Teil daran, dass MultiBel mit uns mitdachte. Sonst wäre es nicht zu diesem guten Ergebnis gekommen.

MultiBel ist benutzerfreundlich, aber da es viele Daten enthält (Funktion, Telefonnummern, E-Mail-Adressen), ist eine Menge Arbeit erforderlich, um es aktuell zu halten. Mit der Zeit wird das Personalsystem von St. Anna an MultiBel gekoppelt, und das wird viel Zeit sparen.

Die Funktionen von MultiBel werden regelmäßig getestet (auch nachts) und die Ergebnisse werden evaluiert. Dadurch wird die Richtigkeit der Daten und der Technik bestätigt und insbesondere Auswirkungen auf die menschliche Seite überprüft.

MultiBel wird hier eingesetzt zur: