Projekt Beschreibung

Conditorei Coppenrath & Wiese

Herr Günther Bruns

Kunde seit:

2020

Standort:

Mettingen (Deutschland)

Branche:

Lebensmittelindustrie

Projekt:

Coppenrath & Wiese

Seit 1975 vereint die Conditorei Coppenrath & Wiese traditionelles Conditoren-Handwerk mit innovativen Herstellungsverfahren. Unser Bestreben ist dabei stets, die beste Alternative zum Selberbacken zu sein. So versüßen wir mit unseren tiefgekühlten Torten, Kuchen, Brötchen und Desserts die Kaffeetafeln und Frühstückstische unserer Kunden im In- und Ausland.

„Wo gibt’s noch Qualität wie diese?“, lautet dabei nicht nur unser Motto, wenn es um unsere Produkte geht. Dieses Bewusstsein zieht sich durch alle Unternehmensbereiche, ist wesentlicher Teil unserer täglichen Arbeit und beginnt schon bei der Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter.

Der Erfolg gibt unserer Philosophie recht. Die Conditorei Coppenrath & Wiese ist heute Marktführer: Zwei von drei Tiefkühlbackwaren, die in Deutschland gekauft werden, stammen aus unserer hochmodernen Produktion, in der jeden Tag bis zu 260.000 Sahnetorten hergestellt werden können.

Ab Firmengründung ist das Unternehmen kontinuierlich gewachsen – auch in Zeiten von Wirtschaftskrisen. 1975 begannen Produktion und Verwaltung mit 35 Mitarbeitern in einer umgebauten Molkerei in Westerkappeln. Heute arbeiten ca. 3000 engagierte Kollegen an den beiden Standorten in Osnabrück und dem nahegelegenen Mettingen. Wir produzieren ausschließlich in Deutschland bei gleichzeitig wachsenden Investitionen in neue Produktions-, Lager- und Logistikkapazitäten.

Seit 2015 gehört die Conditorei Coppenrath & Wiese überdies zur Nahrungsmittelsparte der erfolgreichen Oetker-Gruppe.

MultiBel MultiBel bei Coppenrath & Wiese

MultiBel wird bei Coppenrath & Wiese zurzeit primär für die Alarmierung in Störfällen eingesetzt. Durch die direkte Anbindung der technischen Anlagen werden zuvor definierte Mitarbeiter der Technik sekundenschnell über Störungen informiert. So wird beispielsweise bei Stromausfällen wertvolle Zeit gespart und der potenzielle Schaden enorm reduziert. Durch das lückenlose Reporting hat man jederzeit einen Bericht zur Hand, der genau darstellt, wann welche Störung eingetreten ist und wer den Alarm erhalten hat.

Da das MultiBel-System modular aufgebaut ist und flexibel für verschiedene Arten von Notfällen eingesetzt werden kann, wird derzeit geprüft, ob künftig auch die Einzelarbeitsplätze durch MultiBel abgesichert sowie Brand- und Evakuierungsalarme über das System abgebildet werden.

Das Ziel lautet: Mit einem System nahezu alle potenziellen Notfälle und Störungen alarmieren und kommunizieren zu können. MultiBel macht genau das möglich.

MultiBel macht genau was es soll.

Wie wurde vor MultiBel bei Ihnen alarmiert?

Bevor das MultiBel-System bei Coppenrath & Wiese eingeführt wurde, hat man via Telefon und einer Personenrufanlage von Bosch alarmiert.

Ist der Implementierungsprozess wie geplant verlaufen und sind Sie mit der Unterstützung von MultiBel zufrieden?

Zu Beginn des Einrichtungsprozesses wurde ein Implementierungs- und Terminplan erstellt, der auch konsequent umgesetzt wurde. Die anschließenden Termine zur Evaluierung sind sehr hilfreich. Seitens Support sind keine Fragen offen geblieben.

Wie würden Sie die Benutzerfreundlichkeit von MultiBel beschreiben?

Die Installation und Programmierung ist einfach; das System intuitiv bedienbar. Lediglich für spezielle Funktionen brauchen wir die Unterstützung des Supports.

MultiBel wird hier verwendet für: