Warum darf eine Sprachnachricht bei einer Alarmierung nicht fehlen?

sprachnachricht alarmieren

Sprachnachrichten werden in Situationen verwendet, in denen es notwendig ist, wichtige Informationen in einer Gruppe von Personen sofort zu teilen.

Wenn die persönlichen Daten bekannt sind, können Sie Nachrichten senden über:

  • eine SMS
  • eine Sprachnachricht über Festnetz oder Mobiltelefon
  • eine Push-Benachrichtigung über eine App
  • eine E-Mail

Die besten Alarmierungslösungen verwenden eine Kombination mehrerer Kanäle, vorzugsweise aller Kanäle. Aufgrund eines Brandes kann das Mobilfunknetz ausfallen oder der Empfänger kann zu bestimmten Zeiten nicht auf das Mobiltelefon zugreifen. Die Verwendung vieler Kanäle erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Nachrichten ankommen. Die Verwendung einer Sprachnachricht macht die Information noch leistungsfähiger.

Was ist die Kraft der Stimme in einer Sprachnachricht?

Was ist der Vorteil einer Stimme per Telefon oder App gegenüber einem Text per E-Mail, SMS und / oder App? Die gehörte Stimme gibt eine stärkere Botschaft, wird oft ernster genommen und es wird früher gehandelt. So untersuchte das niederländische Institut für körperliche Sicherheit Nibra (NIFV), ob Brandopfer durch eine bessere Politik hätten gerettet werden können. Eine der Schlussfolgerungen der Untersuchung war, dass klare Informationen über die Ernsthaftigkeit der Situation für das Fluchtverhalten wichtig sind. Ein Feueralarm mit einer gesprochenen Nachricht wird von den Anwesenden in einem Gebäude sehr ernst genommen.

Was macht das klingelnde Telefon aus?

Darüber hinaus hat ein klingelndes Telefon mit einem Telefonanruf einen sehr hohen Aufmerksamkeitswert, viel höher als eine SMS oder E-Mail. Selbst wenn der Anruf an ein stationäres Mobiltelefon gesendet wird, informiert der Bildschirm häufig den Besitzer.

Was ist, wenn das Mobiltelefon nicht verfügbar ist? Eine Sprachnachricht kann auch an ein Festnetz gesendet werden. Übrigens ist ein festes Telefonnetz häufig in einem Bereich verfügbar, in dem das Mobiltelefonnetz oder das mobile Datennetz schlecht arbeitet.

Es ist auch nicht unwichtig, dass eine Sprachnachricht auch von blinden und sehbehinderten Menschen gut empfangen werden kann.

Gibt es auch Nachteile für eine Sprachnachricht?

Eine Sprachnachricht ist nicht immer leicht zu hören, beispielsweise aufgrund von Umgebungsgeräuschen. Aufgrund von Stress kann der Empfänger möglicherweise nicht alle Details richtig verstehen. Daher ist die Unterstützung eines Textes (z. B. über die App, SMS oder E-Mail) eine gute Ergänzung.

Verwendet MultiBel eine Sprachnachricht?

MultiBel verwendet immer die Sprachnachricht, sowohl in unserer kostenlosen MultiBel Standard-Lösung als auch in MultiBel Professional, unserer maßgeschneiderten Lösung.

MultiBel Professional kann jede Person über bis zu 10 verschiedene Telefonnummern erreichen. Alles, um die Chance zu maximieren, dass die Person tatsächlich erreicht wird.

Fazit

Unabhängig davon, wie beliebt Technologien wie Push-Benachrichtigungen in einer App, E-Mail- und SMS-Nachrichten sind, hat das Senden einer Sprachnachricht an ein Telefon immer einen zusätzlichen Wert. Forschungen haben gezeigt, dass dies die Sicherheit erhöht, die Panik verringert und somit Schäden und Verletzungen minimiert.