6 Tipps für die Auswahl eines Alleinarbeiter-Systems

Ein Alleinarbeiter wird auf Englisch als Lone Worker bezeichnet. In fast allen Branchen ist von Alleinarbeit die Rede. Alleinarbeit ist unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt. Oft werden Bedingungen gestellt, die über organisatorische Lösungen hinausgehen. Die Auswahl des Alleinarbeiterschutzes ist zwischen all den verschiedenen Alleinarbeiterschutz-Systemen groß. Wir geben Ihnen 6 Tipps zur Auswahl der richtigen Lösung für Ihre Alleinarbeiter.

Alleinarbeiter System

Tipp 1: Alleinarbeiterschutz-Lösung Hardware oder Software?

Zunächst einmal ist es wichtig, klar abzubilden, was zum Schutz Ihrer Alleinarbeiter nötig ist. Denken Sie an Folgendes:

  • Wie sollen die Alleinarbeiter einen Alarm auslösen? Manuell oder automatisiert?
  • Ist eine Man-Down-Funktionalität notwendig oder reicht ein Alarmknopf?
  • Wie wird die Alleinarbeiterlösung mitgeführt? In der Tasche, am Gürtel oder am Handgelenk?

Ein Alarm kann manuell oder automatisch gestartet werden – willensabhängig oder willensunabhängig. Manuell durch Drücken einer (externen) Notruftaste oder automatisch durch die Verwendung der sogenannten Man-Down– und Non-Movement-Funktionalität. Wird ein Sturz erkannt oder keine Bewegung registriert, wird nach einem kurzen Voralarm automatisch eine Alarmierung ausgelöst. Beide Funktionalitäten sind sowohl als Hardware- als auch als Software-Lösung verfügbar. Die Software-Variante erfordert keine zusätzlichen Investitionen in Ausrüstung. Die Alleinarbeiterschutz-Software wird mit dem Smartphone abgebildet, auf dem die Alleinarbeiter-App installiert ist. Wer seinen Mitarbeitern jedoch einen externen Notrufknopf zur Verfügung stellen möchte, kommt an Hardwareinvestitionen nicht vorbei.

Tipp 2: Entscheiden Sie, wen Sie im Notfall alarmieren möchten

Sollen intern Kollegen in der Nähe alarmiert werden? Soll eine Meldung an eine externe Notruf- und Service-Leitstelle erfolgen? Wenn Sie Ihre eigenen Mitarbeiter als Alleinarbeiteralarm Empfänger alarmieren möchten, können Sie dies über eine Alleinarbeiter App tun. Ein externer Dienstleister kann ebenso mit dem System in die Alarmierungskette aufgenommen werden. Der Aufmerksamkeitswert eines Alleinarbeiteralarms muss hoch sein. Daher durchdringt eine gute Alarmierungs-App den Lautlos-Modus des Handys.

Darüber hinaus ist es wichtig die Mitarbeiter über einen Alleinarbeiter-Vorfall zu alarmieren, die auch anwesend sind. Dafür können Dienstpläne in das Alleinarbeiter-System integriert werden, so werden nur die Personen alarmiert, die im Alarmfall am schnellsten reagieren können.

Tipp 3: Standortbestimmung des Alleinarbeiters

Wenn ein Alleinarbeiter-Alarm ausgelöst wird, ist keine Zeit zu verlieren. Aber woher wissen Sie, wo der Alleinarbeiter sich befindet? Die meisten Lone Worker-Systeme können den Standort übermitteln. Allerdings funktioniert die GPS-Standortbestimmung im Freien viel besser als in Innenräumen. Der GPS-Standort des Alleinarbeiters wird mit der App-Anwendung für die Außenraum Ortung übermitteln. Für die Bestimmung des Standorts im Innenraum z.B. in Großraumbüros oder in großen Lager Hallen, wird der BSSID verwendet. Weitere Lösungen neben dem WiFi, sind Bluetooth-Beacons. Für die letzten Meter gibt das Smartphone des Verunfallten akustische Signale von sich.

Tipp 4: Kommunikation während eines Alleinarbeiteralarms

Die Kommunikation wird oft als 1-Weg- und 2-Wege-Kommunikation bezeichnet. Bei der 1-Weg-Kommunikation erfolgt die Kommunikation wie der Name bereits verrät nur von einer Seite. Diese Variante kann beispielsweise für Aggressionsalarme verwendet werden. Dies ermöglicht es dem Alarm-Empfänger, in die Situation reinzuhören, ohne dass der Angreifer dieses mitbekommt. Bei der 2-Wege-Kommunikation können beide Parteien (Sender und Empfänger) miteinander kommunizieren. Sobald der Alleinarbeiter einen Alarm auslöst und noch ansprechbar ist, kann der Empfänger die Situation besser interpretieren und spezifischere Informationen über den Standort oder die Art der Verletzung erfahren.

Mehr Info

Kommunizieren Sie mit Ihren Alleinarbeitern?

Mit dem integrierten Walkie-Talkie können Sie mit Ihren Alleinarbeitern in Kontakt treten.
Mehr Info

Tipp 5: Alarmieren ohne Verbindung

Alleinarbeiter sind nicht ausschließlich im industriellen Umfeld oder im Freien tätig. Manchmal befinden sie sich an Orten ohne WLAN oder mobile Daten, beispielsweise in einem Tunnel, unter Tage oder in Schirmkabinen. Sind Ihren Mitarbeiter in solchen Arbeitsumfeldern aktiv? Das sollten Sie bei der Auswahl Ihrer Lösung berücksichtigen. Mobile Notfallköpfe werden oft mit einer SIM-Karte geliefert oder müssen mit Servern verbunden werden. Je nach Arbeitsumfeld ist es möglich, dass Ihre Mitarbeiter keinen Alarm auslösen können. Doch selbst für solche Situationen gibt es Lösungen.

Tipp 6: Prüfen Sie die Qualität der Alleinarbeiter App

Es gibt viele Apps, die eine Alleinarbeiter-Lösung bieten. Es ist schwierig, die Qualität einer App im Voraus zu überprüfen. Bei der Auswahl einer App sind jedoch einige Dinge zu beachten. Denken Sie zum Beispiel an ein SLA, Zertifizierungen & Gütezeichen und Referenzen. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie die Qualität einer App am besten bestimmen.

MultiBel als Alleinarbeiter-System

Mit der Alleinarbeiter-App von MultiBel können Sie Ihren Kollegen auf verschiedene Weise einen Alleinarbeiterschutz bieten. Ihre Alleinarbeiter können manuell einen Alarm per Notknopf auslösen oder Alarme automatisch starten. Die willensunabhängige Alarmierung wird bei der Sturzerkennung, Man-Down-Funktion, Totmann oder Bewegungslosigkeitserkennung über die Sensorik des Smartphones ausgelöst. Das System startet zunächst einen Voralarm, damit bei einem Fehlalarm noch Zeit für eine Korrektur bleibt. Anschließend wird die Alarmierung gestartet und die vordefinierten Personen werden über den Vorfall alarmiert. Darüber hinaus ist es möglich, die Gesundheit Ihrer Alleinarbeiter periodisch zu überprüfen. Manchmal ist eine soziale Kontrolle wegen zu großer Distanz nicht möglich? Dann empfiehlt sich die periodische Prüfmeldungen. Das Intervall zwischen den Überprüfungen können Sie selbst festlegen. Erfolgt keine Bestätigung des Alleinarbeiters, wird automatisch eine Alarmierung gestartet. Bei der Alarmierung über die MultiBel-App erhalten die Empfänger direkt den GPS-Standort des Verunfallten. So erfahren sie sofort, wo sich der Alleinarbeiter befindet. Der Alleinarbeiter kann unmittelbar über eine Telefonkonferenz mit den alarmierten Personen kommunizieren.

Mit MultiBel haben Sie ein System, das für diverse Anwendungen verwendet werden kann. Eine Verfügbarkeit von 99,95 % ist Ihnen garantiert. Mit der MultiBel App haben Ihre Mitarbeiter ein Alarmierungssystem, ein Walkie-Talkie und Totmann-Gerät aus einer Hand, ohne mit einem Gürtel voller Hardware herumlaufen zu müssen.

Möchten Sie das MultiBel Alleinarbeiter-System selbst erleben?

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Gespräch oder einer Demo unserer Alleinarbeiter-Lösung.

    Gemeinde Schagen: A. van Egmond

    Wir verwenden MultiBel für die Ersthelfer und das Notfallteam. Das System kann durch Drücken einer Notfalltaste, durch Auslösen des Feueralarms oder durch Melden eines Notfalls an der Rezeption aktiviert werden.

    Gemeinde Den Helder: M. Bakker en R. Wierda

    MultiBel erfüllt nach wie vor unsere Erwartungen, ein gutes Produkt mit gutem Support und einer guten Implementierung. Elemente wie die Testmodi deuten darauf hin, dass die Anwendung des Produkts und seiner Benutzer gut durchdacht ist.

    Gemeinde Tholen: J.C.A. Moerings

    Die Auslieferung von MultiBel verlief gut. Eine klare Einführung wurde vor Ort gegeben, und das System wurde in funktionsfähigem Zustand geliefert. Die Personen, die aufgerufen werden, haben die App selbständig mit Hilfe des Handbuchs installiert. Bei Bedarf ist der Helpdesk leicht zugänglich.

    Hazera Seeds BV: J. Trienes

    Das System funktioniert einfach und bequem. Seit kurzem ist auch die englische Anwendung verfügbar.

    K. Hedke

    Als Sicherheitsingenieurin kann ich das Multibel-System sehr empfehlen, da es für eine Vielzahl von Anwendungsgebieten geeignet ist. Diese reichen von der sicheren Organisation des Alleinarbeitsplatzes, über Erste Hilfe und Brandschutz bis hin zur Haustechnik. Durch das flexible Modulsystem findet jedes Unternehmen branchenübergreifend das individuell passende Produkt. Die unkompliziert und gut funktionierende Technik gefällt den Anwendern. Bei Bedarf ist die Unterstützung durch die kompetenten und freundlichen Mitarbeiter*innen jederzeit gewährleistet!

    Anonymous

    'Nach akuten Problemen mit dem Alarm man-down landete ich bei Multibel. Aufgrund der schnellen Reaktion von Multibel wurde mir schnell ein neues Man-down-System zur Verfügung gestellt. Nach einigen weiteren Recherchen stellte sich heraus, dass Multibel Lösungen für verschiedene Probleme im Zusammenhang mit dem bestehenden Alarmprozess anbot. Flexibel, benutzerfreundlich und klar sind die Schlüsselwörter, die Multibel kennzeichnen.'