Welche Alarmierungs App ist die Richtige?

Risiken alarmierungs app

Apps, die man zum Auslösen eines Alarms und/oder einsetzt, um alarmiert zu werden, gibt es in vielen Formen und Größen.

Eine Alarmierungs App muss einfach und schnell zu starten sein, Menschen maximal erreichen und vor allem zuverlässig sein.

Was ist das Risiko?

Das größte Risiko ist natürlich, dass die App nicht funktioniert. Daran muss sicherlich nicht der Anbieter schuld sein. Empfänger können die App nicht automatisch aktualisieren, der Speicher kann voll sein, das Telefon hat (vorübergehend) keine Verbindung, kurz gesagt, mit dem Telefon des Empfängers kann etwas nicht in Ordnung sein.

Auf der Seite der Anbieter tut fast jedes Unternehmen sein Bestes, um eine zuverlässige App zu entwickeln. Facebook, WhatsApp, Wetterradar etc., alles Apps, die auf meinem Handy laufen und trotz aller Bemühungen regelmäßig abstürzen. Bei einer Alarmierungs-App, die im Vergleich zu anderen relativ selten benutzt wird, ist das ärgerlich. Eine Lösung ist es, die App regelmäßig zu aktivieren, aber Empfänger wollen auch nicht jeden Tag eine Push-Benachrichtigungen mit der Frage erhalten, ob die App noch funktioniert.

Die Lösung ist, durch kompetente Arbeit die bestmögliche Zuverlässigkeit zu erreichen, aber gleichzeitig auch auf andere Kanäle zu vertrauen. Wenn die Alarmierungs-App nicht funktioniert, rufen wir die Leute an, wir senden eine Email und/oder eine SMS.

Ein weiteres Risiko ist die Art und Weise, mit der alarmiert werden kann. Kann das mehr als nur über die Alarm-App geschehen? Kann dies auch über Telefonie, Online, einen Notfallknopf oder eine vernetzte Brandmeldezentrale geschehen? Ist die App überhaupt auf den wichtigsten Smartphone-Betriebssystemen verfügbar (iOS und Android)?

Eine andere relevante Frage ist, wo das Anrufsystem läuft. Läuft es am Standort des Kunden oder in einem sicheren Rechenzentrum?

Was kann eine Alarmierungs-App bieten?

Der bei weitem wichtigste Pluspunkt einer Alarmierungs-App ist die Anwesenheitsregistrierung und Standortbestimmung. Es wäre perfekt, wenn die Organisation immer weiß, welche Ersthelfer sich in der Nähe eines Unglücks aufhalten. Zeit ist entscheidend und dadurch kann ein großer Vorteil erzielt werden. Aber wählen Sie aus der Perspektive des Datenschutzes und der Privatsphäre eine Lösung, die Ihre Mitarbeiter nicht rund um die Uhr lokalisiert und in Alarmbereitschaft hält.

Ein weiteres wichtiges Merkmal einer Alarmierungs-App ist, dass im Alarmfall die Stummschaltung des Telefons mit einem bestimmten, ausgeprägten Signalton unterbrochen werden kann. Auf diese Weise wird die Chance, dass die gewünschten Personen erreicht werden, enorm gesteigert.